Hepatitis B core-Antikörper

Namenszusatz HBc-Antikörper
Kurzbeschreibung

HBc-Antikörper sind die ersten auftretenden Antikörper im Rahmen einer Neuinfektion mit Hepatitis B-Virus.

Sie sind ab 3-5 Wochen nach dem Auftreten von HBs-Antigen nachweisbar.

Anti-HBc-IgG persisitieren lebenslang.

Anti-HBc-IgM sind bei frischen Infektion für bis zu 12 Monate nachweisbar.

Anti-HBc-Antikörper sind beweisend für eine Infektion (frisch oder durchgemacht). Nach Hepatitis B-Impfung sind sie nicht nachweisbar (durch die Impfung werden nur nur Anti-HBs-Antikörper gebildet).

 

Ursachen für isoliert positive HBc-Antikörper

  • falsch positives Ergebnis durch unspezifische Kreuzreaktion
  • Vorliegen einer sehr frischen Infektion wenn HBsAg schon wieder negativ aber HBs-Antikörper noch nicht messbar (HBV-DNA bestimmen!)
  • Restzustand nach lange zurück liegender Hepatits B Virus Infektion
  • HBV-Trägerstatus mit sehr niedriger (nicht nachweisbarer) Replikation von HBsAg (evtl. Escape-Mutante)
Einheit

positiv/negativ

Referenzbereich

negativ

Analysenmethode

ECLIA

Probenabarbeitungshäufigkeit

Täglich

Probenmaterial

Serum

Stabilität bei -20°C 3 Monate
Stabilität bei 2-8°C 5 Tage
Kassenleistung GKK ja
Kassenleistung Kleine Kassen ja
Durchführung

Abarbeitung in unserem Labor

Akkreditiert

ja

Letzte Änderung 05.01.2018 - 09:41
<< Vorheriges  |  Zurück zur Liste  |  Nächstes >>