Prokollagen III Peptid

Kurzbeschreibung

Prokollagen III entsteht bei der Bildung von Kollagen. Seine Konzentration ist zur Kollagensynthese direkt proportional.

Die Konzentration von Prokollagen III steh in direkter Korrelation zum Grad der Leberfibrosierung im Rahmen von Lebererkrankungen.

 

erhöhte Werte

  • chronisch aggressive Hepatitis
  • toxische Leberfibrosen bzw. Leberzirrhosen (u. a. alkoholtoxisch)
  • akute Hepatitis

 

unspezifischer Erhöhungen sind möglich bei:

  • Hyperthyreose
  • Lungenfibrose
  • rheumatischen Erkrankungen
  • Herzinfarkt 
Einheit

U/mL

Referenzbereich

0,3-0,8 U/mL

Analysenmethode

ELISA

Probenabarbeitungshäufigkeit

1x/Monat

Probenmaterial

Serum

Stabilität bei -20°C 1 Monat
Stabilität bei 2-8°C 2 Wochen
Stabilität bei 15-25°C 3 Tage
Kassenleistung GKK ja
Kassenleistung Kleine Kassen ja
Durchführung

Versand an Partnerlabor

Akkreditiert

nein

Letzte Änderung 16.06.2016 - 14:06
<< Vorheriges  |  Zurück zur Liste  |  Nächstes >>