Achtung: Die Liste ist zur Zeit noch in Bearbeitung - es kann daher keine Garantie für Vollständigkeit übernommen werden. Wir bitten um Verständnis.

Amylase (pankreatisch)

Kurzbeschreibung

Synthese von α-Amylase erfolgt im Pankreas (Azinuszellen) und in den Speicheldrüsen.

α-Amylase spaltet Poly- und Oligosaccharide unter Bildung von Maltose. Die Enzyme werden zum größten teil in den Gastrointestinaltrakt abgegeben.


Pankreas-α-Amylase wird zusammen mit der Lipase zur Differenzialdiagnostik des akuten Oberbauchschmerzes und der Diagnostik der akuten Pankreatitis eingesetzt.

 

Indikationen

  • Akute und chronische Pankreatitis
  • Pankreasbeteiligung bei abdominellen Erkrankungen

 

Interpretation

erhöhte Werte

  • Pankreaserkrankungen
    • akute Pankreatitis, akuter Schub einer chronischen Pankreatitis
    • Pankreastumore (häuig erst in einem fortgeschrittenen Stadium), Pankreasbeteiligung bei abdominellen Erkrankungen und chirurgischen Eingriffen
  • Chronische Niereninsuffizienz (Renale Retention)
Einheit

U/L

Referenzbereich

>18 Jahre: 13-53 U/L

Referenzbereich Detail

<1a: 0-8 U/L

1-10a: 5-31 U/L

10-18 Jahre:  7-39 U/L

Analysenmethode

Extinktion

Probenabarbeitungshäufigkeit

Täglich

Probenmaterial

Serum

Li-Heparin-Plasma

Stabilität bei 2-8°C 1 Monat
Stabilität bei 15-25°C 7 Tage
Kassenleistung GKK ja
Kassenleistung Kleine Kassen ja
Durchführung

Abarbeitung in unserem Labor

Akkreditiert

ja

Letzte Änderung 30.12.2016 - 15:01
<< Vorheriges  |  Zurück zur Liste  |  Nächstes >>