Achtung: Die Liste ist zur Zeit noch in Bearbeitung - es kann daher keine Garantie für Vollständigkeit übernommen werden. Wir bitten um Verständnis.

Adenovirus-Antikörper

Kurzbeschreibung

Adenoviren sind sehr umweltresistente DNA-Viren. Die Virusvermehrung findet im Kern der Wirtszelle statt.

Adenovirus-Infektionen treten weltweit sporadisch und epidemisch auf. 

Zu den Risikogruppen zählen Säuglinge und Kleinkinder und Immunsuprimierte. Gehäuftes Auftreten wird auch bei Personengruppen beschrieben die in beschränkten räumlichen Verhältnissen eng zusammen leben (z.B. kasernierte Militärrekruten). 

Es gibt 51 Serotypen die gut mit bestimmten Krankheitsbildern korrelieren.

Die Übertragung erfolgt über Tröpfchen- und Schmierinfektion über die Eintrittspforten Oropharynx und Auge. Die Dauer der Virusausscheidung ist abhängig vom Krankheitsbild: über das Auge bis zu 2 Wochen, bei generalisiertem respiratorischem Infekt 3-6 Wochen, bei Gastroenteritis etwa 10 Tage (auch länger möglich).

Die Infektiosität ist sehr hoch bei Keratokonjunktivitis, Gastroenteritis und bei Pneumonien. Die Inkubationszeit liegt bei 2-10 Tagen.

Die Primärinfektion erfolgt häufig im Kindesalter, allerdings ist der Manifestationsindex gering. Immunsupprimierte hingegen sind häufig von Adenovirus-Infektionen betroffen. Die Virus-Ausscheidungsdauer liegt hier bei 2-12 Monaten.

 

Klinik

Typische Erkrankungen sind respiratorische Infekte, Keratokonjunktivitis (Keratoconjunctivitis epidemica), Gastroenteritis, aber auch Zystitis, Pharyngitis und disseminierte Infektionen bei Immunsupprimierten.

 

Labordiagnostik

Der direkte Erregernachweis ist Mittel der Wahl bei Keratokonjunktivitiden, aber auch bei Erkrankungen des Respirationstraktes (Nasopharyngealsekret)

Mit der KBR (Antikörpernachweis) können Antikörper erst in der zweiten Krankheitswoche nachgewiesen werden.

Bei immundefizienten Patienten kann gelegentlich Adenovirus-DNA im Blut nachgewiesen werden ohne aktuelle Klinik.

 

Bei vorliegender Erkrankung sind entsprechendeHygienemaßnahmen unbedingt erforderlich: sehr hohe Infektiosität bei Keratokonjunktivitis und Gastoenteritis.

Einheit

Titer

Analysenmethode

KBR

Probenabarbeitungshäufigkeit

Montag - Donnerstag

Probenmaterial

Serum

Stabilität bei 2-8°C 3 Tage
Kassenleistung GKK ja
Kassenleistung Kleine Kassen ja
Durchführung

Versand an Partnerlabor

Akkreditiert

nein

Letzte Änderung 27.10.2016 - 11:35
<< Vorheriges  |  Zurück zur Liste  |  Nächstes >>